Wohnhaus am Holzmarkt

Das bestehende Wohnhaus am Holzmarkt mit Werkstattanbau stammt aus dem 17. Jahrhundert. Das Gebäude ist in die Denkmalschutzliste eingetragen. Es handelt sich um ein giebelständiges Fachwerkhaus zum Holzmarkt hin. Am hofseitigen Giebel ist ein untergeordnetes, ehemaliges Werkstattgebäude, angebaut. Unter Erhalt der Historischen Bausubstanz wurde das Gebäude durch Eingriffe und Veränderungen zu einem zeitgemäßen Wohnhaus umgebaut. Es wurden zwei voneinander unabhängige Wohnungen im Erdgeschoß und Dachgeschoß mit neuem Zugang von der Hofseite, errichtet. Die Nebengebäude im Hofbereich wurden abgebrochen, um die neue Zugangssituation und bessere Belichtung der neuen Wohnungen zu ermöglichen.

Bauherr: privater Bauherr
Baubeginn: 2006
Fertigstellung:2007
Gesamtkosten:360.000.-€
Leistungen: LP 1-9