Friedhof Bad Windsheim

Die 2- flügliche historische Aussegnungshalle aus dem 16.  Jahrhundert wurde mit  Walmdach in der Art einer zum Friedhof hin offenen Säulenarchitektur errichtet.  Den mittleren Teil bildet das Eingangsgebäude, im sogenannten neugotischen Stil, mit einem Dachreiter als Glockenträger, aus dem Jahr 1855. Durch ein Schadensbild, das im Wesentlichen durch die Schäden am Dach des Laubenganges und der Schädigung der Sandsteinfassade des Eingangsgebäudes gekennzeichnet wurde hat sich akuter Handlungsbedarf ergeben.  Das Bauwerk wurde daraufhin behutsam restauriert und saniert.

Bauherr: Evang. Luth. Kirchengemeinde Bad Windsheim
Baubeginn: 11/2008
Fertigstellung:09/2009
Gesamtkosten:105.000.- €
Leistungen: LP 5-9